Medizinische Puppe

Temporäre Installation [2012|04 – 2013|03]
Ausstellung: Kopfüber Herzwärts | MED Labor
Standort: FRida & freD – Das Grazer Kindermuseum [Website]

Die Med Puppe ermöglicht es BesucherInnen des MED Labors Untersuchungsmethoden eines Kinderarztes selbst auszuprobieren. Eine auf dem Untersuchungstisch liegende Puppe in der Größe eines Kleinkindes ist dazu an sieben Stellen mit verschiedenen Sensoren sowie RFID Readern ausgestattet und reagiert auf bereitgestellte medizinische Geräte wie Stethoskop, Otoskop oder Lupe. Die Puppe gibt zu Beginn jeder Sequenz eine kurze Erläuterung, welche Art von Schmerzen sie hat. Welche Sequenz per Startknopf gestartet wird, wird durch Zufall entschieden.

puppe_01

Die BesucherInnen suchen nun je nach Art der Schmerzen das passende Instrument und behandeln die interaktive Puppe damit an der richtigen Stelle.  Ein Arzt erklärt, woran der Patient erkrankt ist und welche Art der Behandlung durchzuführen ist.

puppe_urban